Am 7. Januar 2020 haben auch wir unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den kommenden Stadtrat 2020 nominiert.

Hier die detailierte Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber mit der Bitte um Ihre Stimmen:

Platz 1: Katja Zeh

Dipl.-Päd. (Univ.)
Kreistag: Platz 35

Ich bin in der sozialen Arbeit tätig. Beratung von Menschen und Integration in Arbeit sind dabei meine Schwerpunkte.

Politische Entscheidungen, vor allem auf kommunaler Ebene, müssen sozial- und umweltpolitisch verträglich sein. Es dürfen nicht immer nur wirtschaftliche Interessen im Vordergrund stehen.

Integration und Inklusion müssen ernst genommen werden, und eine gute und nachhaltige Umsetzung bedarf Ressourcen.

Mehr soziale Gerechtigkeit, dafür mache ich mich stark!

Platz 2: Werner Waimann

Informatik-Betriebswirt (VWA), Stadtrat
Kreistag: Platz 10

Senioren:
Wir leben in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Auch in Wemding. Die Situation in der (Alt-)Stadt ist aber für Behinderte und unsere älteren Mitbürger alles andere als optimal. Diese zu verbessern ist ein langwieriger Prozess, der schon heute angegangen werden muss. Für Morgen!

Kultur:
Wemding hat eine tolle historische Altstadt, mit der gepunktet werden kann. Einmal bei den Touristen, die unsere Stadt besuchen (und für Umsatz sorgen) und natürlich bei den Bürgern von Wemding, die hier leben. Aber die Altstadt allein genügt nicht: Es muss auch viele interessante kulturelle Angebote geben - in einer Stadt sollte ein quirliges Leben stattfinden. Dies kann durch unterschiedliche Veranstaltungen erreicht werden - und durch eine identitätsstiftende Erinnerungskultur mit unserer Stadtvergangenheit. Eine verbesserte Lebens- und Aufenthaltsqualität in Wemding ist für mich ein Thema, für das ich mich einsetzen werde.

Offene Rathauspolitik:
Politik lebt vom Mitmachen und Miteinander. Hinterzimmermauscheleien sind nur selten gut für die Allgemeinheit. Deshalb trete ich für Offenheit und mehr Informationen für die Bürger ein. Politiker müssen sagen, was sie tun - und tun, was sie sagen!

Platz 3: Monika Jacob

Lehrerin in Pension

Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer in der Stadt, als auch eine bessere Anbindung an das Nahverkehrsnetz sind mir wichtig.

Zudem muss der Ausbau der Busverbindungen nach Nördlingen, Donauwörth und Otting-Weilheim (Bahnhof) stärker ausgebaut werden

Platz 4: Ludwig Mair

Maschinenbautechniker / Technischer Betriebswirt

Wir alle stehen im Einfluss des Klimawandels und jeder von uns weiß um die Notwendigkeit zu handeln, wenn wir unseren Kindern eine bestmögliche Umwelt hinterlassen möchten.
Wemding als Kommune trägt hierbei ebenso eine Verantwortung wie jeder von uns persönlich.

In Wemding gibt es beim Umgang mit öffentlichen Grünflächen viel nachzuholen und zu verbessern.

Aber auch im Bereich Energie, Wirtschaft, Verkehr und Soziales ist es im Sinne des Klima- und Umweltschutzes erforderlich, nachhaltigere Politik zu betreiben.

Dafür werde ich mich einsetzen.

Platz 5: Angela Halbmeyer

Arzthelferin

Medizinische Versorgung sichern!

Mir liegt die hausärztliche Versorgung in Wemding sehr am Herzen!
Ziel muss es sein, in Wemding eine gute, gesundheitliche, hausärztliche Versorgung zu sichern!
Bereitschaftspraxen hier im Landkreis sind eine gute Sache und müssen noch mehr ausgebaut und gefördert werden!
Die Versorgung mit Hausärzten wird zunehmend zum Problem. Sobald ein niedergelassener Arzt in den Ruhestand geht, wird es schwierig einen Nachfolger zu finden. "Filialpraxen" sind hier nur ein Tropfen auf dem heißen Stein!
Auch sind die meisten unserer Arztpraxen für Menschen mit Behinderungen schwer zugänglich.

Eine gute hausärztliche Versorgung ist die Voraussetzung für eine familien- und seniorenfreundliche Stadt!

Platz 6: Nikolaus Jacob

Diplom Designer, M.A., MBA

Sozialverträglicher Wohnraum ist mir wichtig – Mietwohnungen müssen vorhanden und bezahlbar sein.
Wemding darf wachsen – aber umweltverträglich!
Mehr Mobilität mit weniger Verkehr schaffen – durch den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Auch für Jugendliche, Senioren und Menschen ohne Führerschein muss Mobilität möglich sein.

Wemding als Stadt gestalten, in der man in Würde altern kann, aber es muss auch für junge Leute attraktiv sein.

In Wemding soll jeder willkommen sein und sich wohlfühlen.

Platz 7: Kim Kröger

Disponentin

Mein Name steht für Tierschutz, Naturschutz und die Zukunft der Kinder und Jugendlichen. Wichtig sind mir auch, lokale Veranstaltungen, die leider ausgestorben sind, wieder ins Leben zurück zu rufen, wie zum Beispiel das Wemdinger Volksfest am Johannisweiher.

Platz 8: Ugur Günnur

Industrie-Mechaniker

Integration aller Bürger fördern!

In Wemding leben ungefähr 500 Bürgerinnen und Bürger, die keine Deutschen sind. Auch diese sollten einen Vertreter und Ansprechpartner im Stadtrat haben.

Platz 9: Moni Sautter

Erzieherin
Kreistag: Platz 26

Kinderbetreuung ausweiten!

Wemding ist in Bezug auf Kinderbetreuung relativ gut aufgestellt, doch es ist wichtig, diese pädagogisch wertvoll und vor allem, kindgerecht weiter zu entwickeln. Ich möchte mich einsetzen für Inklusion, die ein großes Potential für unsere Kinder beinhaltet. Durch z.B. gezielte Leseförderung sollten Kinder einen guten Zugang zur Literatur bekommen.

Als Erzieherin betreue ich ich Schulkinder bei den Hausaufgaben. Eine kind- und zukunftsorientierte Schulbildung ist mir deshalb wichtig.

Platz 10: Anastasios Boulgouris

Diplom Historiker – DaZ Lehrer

Noch schöner als Visionen zu haben ist, sie zu verwirklichen. (Linz Hirn, österreichische Philosophin)

Und die Frage ist wie?
Nur gemeinsam. Mit Gerechtigkeit, Freiheit und Mitbestimmung.

Platz 11: Werner Müller

Tierarzt

Vor ein paar Wochen Opa geworden, wurde mir die Dringlichkeit noch deutlicher bewußt, unseren Kindern und Enkelkindern eine lebenswerte, bewohnbare Erde zu hinterlassen.

Auch auf kommunaler Ebene sollten wir vieles ändern: Ich setzte mich ein für das Pflanzen von hunderten Bäumen im Stadtgebiet, für die Renaturierung der allenthalben vordringenden Steingärten.

Wir sollten gemeinsam daran mitzuwirken, daß Wemding in den nächsten 15 Jahren klimaneutral wird.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.