Hofreiter wirbt für Klimaschutz und Verkehrswende

02. Jul. 2018 –

Die Grüne Landtagskandidatin und Kreisvorsitzende Eva Lettenbauer konnte den Vorsitzenden der Grünen Bundestagsfraktion Dr. Anton Hofreiter im Landkreis begrüßen. Gemeinsam mit ihm forderten die Kreisgrünen am Donauwörther Bahnhof häufigere Zugverbindungen Richtung Treuchtlingen, denn am Wochenende gibt es derzeit nur noch alle zwei Stunden Züge. Lettenbauer setzt sich für mindestens stündliche Verbindungen und Verbesserungen ab 2019 ein. In Tapfheim machte Hofreiter vor vollem Saal deutlich, dass die Klimakrise enorme globale Auswirkungen hat, die so vor wenigen Jahren noch unahnbar waren. Um weitere Temperaturanstiege und eine massive Erhöhungen des Meeresspiegels einzudämmen braucht es eine Agrarwende hin zu bäuerlicher und regionaler Landwirtschaft, die Energiewende, umweltschonendes Wirtschaften, aber auch eine Verkehrswende. Hofreiter betonte die Automobilindustrie könne nur durch schrittweise Abkehr vom Verbrennungsmotor am Weltmarkt bestehen. Anschließend widmeten sich Lettenbauer und Hofreiter der Fahrradinfrastruktur im Landkreis zusammen mit den als Mitdiskutanten geladenen Udo Niemeyer, ADFC Donau-Ries, sowie Albert Riedelsheimer, Leiter des Arbeitskreises Fahrrad der Stadt Donauwörth. Mehr und sicherere Radwege werden die Kreisgrünen nachdrücklich vorantreiben. Lettenbauer hob hervor sich auch für mehr finanzielle Unterstützung durch den Freistaat für Kommunen und Kreise zum Ausbau der Radwege einzusetzen.

« Zurück | Nachrichten »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen