Bundesparteitag unter dem Motto "Wir bleiben unbequem"

15. Nov. 2016 –

Eva Lettenbauer aus Reichertswies vertrat die Grünen im Landkreis als Delegierte auf dem Bundesparteitag der Grünen in Münster unter dem Motto "Wir bleiben unbequem". Die 850 Delegierten aus ganz Deutschland sprachen sich für einen stärkeren Zusammenhalt unter den europäischen Ländern aus. Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz müssten derzeit mehr denn je verteidigt werden. Polizei, Sicherheitsbehörden und Geheimdienste sollen grenzüberschreitend enger zusammen arbeiten.

Um die Ziele des Pariser Klimagipfels einzuhalten, dürfen Autos ab 2050 keine Abgase mehr ausstoßen. Der grüne Parteitag fordert deshalb, dass ab 2030 nur noch abgasfreie Autos zugelassen werden. Eva Lettenbauer erklärt: " Um die Klimaziele zu erreichen, muss auch der Verkehr ökologischer werden. Wenn die deutsche Autoindustrie weltweit weiter erfolgreich sein will, muss sie auf Zukunftstechnologien setzen. Auch unzählige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Landkreis Donau-Ries sind darauf angewiesen!" Im Grünen Verkehrskonzept kommt daneben besonders öffentlichen Verkehrsmitteln eine wichtige Rolle zu.

Die Grünen wollen auch mehr nachhaltige Investitionen in Bildung und Infrastruktur, gezielte Entlastungen für Frauen, Familien und Kinder und eine gerechte Verteilung unseres Wohlstands erreichen. Die Zweiklassenmedizin aus Kassen- und Privatpatienten soll abgeschafft und zu einer Bürgerversicherung weiter entwickelt werden. Diese bezieht alle Menschen unter der Berücksichtigung aller Einkunftsarten ein. Auch bei der Rente wollen die Grünen den ersten Schritt zur Bürgerversicherung gehen und Selbständige in die gesetzliche Rentenversicherung aufnehmen. Wichtig ist den Grünen auch, dass alle Menschen einen fairen Beitrag zum Gemeinwesen beitragen. Dazu sollen Steuersümpfe durch bundesweite Steuerfahndung mit Spezialeinheiten ausgetrocknet und das Steuersystem vereinfacht werden. Der starken Vermögensungleichheit und damit einer sozialen Spaltung soll des Weiteren mit einer Vermögenssteuer für Superreiche entgegengewirkt werden, die Arbeitsplätze nicht gefährdet und die Innovationskraft von Unternehmen achtet.

« Zurück | Nachrichten »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.