• Im Bild von links nach rechts Siggi Grob, Albert Riedelsheimer, Christine Kamm, Sabine Thieme (Thomas Gehrke nicht auf dem Foto)

Immer noch Belene

Der deutsche Energiekonzern RWE plant den Bau eines neuen Atomkraftwerks in Bulgarien (Belene) in einem Erdbebengebiet. Belene stellt ein nicht tolerierbares Sicherheits- und Umweltrisiko dar!

23. Sep. 2009 –

Der deutsche Energiekonzern RWE, übrigens die LEW-Schwaben ist eine 100%-ige Tochter der REW, plant den Bau eines neuen Atomkraftwerks in Bulgarien (Belene) in einem Erdbebengebiet, obwohl Gueorgui Kastchiev, ehemaliger Leiter der bulgarischen Atomaufsicht bereits 2007 sagte (Zitat): Belene stellt ein nicht tolerierbares Sicherheits- und Umweltrisiko dar!

Gegen den Wahnsinn eines AKW-Neubaus in einem seismisch gefährdeten Gebiet richtete sich eine bundesweite Protestaktion, die initiiert wurde von Urgewald, Campact und Ausgestrahlt.

Diese Aktion wurde in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen von vielen Menschen mit ihrer Unterschrift unterstützt

In München übergaben Albert Riedelsheimer, Bundestagskandidat für Bündnis 90 / Die Grünen, Christine Kamm, MdL und Sabine Thieme 625 Unterschriften an Siggi Grob von Projekt 21 Plus, Partner von Urgewald.

Die Protestaktion hat erste Erfolge, da Finanzierungszusagen durch ein Bankenkonsortium (HypoVereinsbank, Deutsche Bank und Commerzbank) wieder zurückgenommen wurden; die geschätzten Baukosten schwanken zwischen 4 Mrd. € bis zu 10 Mrd. €.

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Kalender

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.